Betreuung Demenzkranke

24h-Haushaltshilfen von Pflegewunder-zuverlässig und günstig.
Ganztagspflege von Pflegewunder-die günstige Alternative zum Seniorenheim.
Holen Sie sich noch heute ein unverbindliches Angebot für eine 24h-Haushaltshilfe.
Eine 24h-Haushaltshilfe von Pflegewunder erledigt für Sie den Haushalt.
Pflegewunder, zuhause leben, wir sorgen und pflegen.
Kinderbetreuung von liebevollen osteuropäischen Betreuerinnen.



24h Demenz Betreuung

Das wesentliche Merkmal von Demenzerkrankungen ist der fortschreitende Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit. Am Anfang der Krankheit stehen Störungen des Kurzzeitgedächtnisses und der Merkfähigkeit, in ihrem weiteren Verlauf entwickelt sich eine Abnahme des gesamten Erinnerungs- und Denkvermögens. Betroffene verlieren zunehmend die während ihres Lebens erworbenen kognitiven Fähigkeiten und sind dadurch bei der Verrichtung von Alltagsaktivitäten erheblich beeinträchtigt.
(so die offizielle Sprachregelung des Gesundheitsministeriums zum Begriff Demenz)

Man geht in Deutschland von rund 1,4 Millionen an Demenz erkrankten Menschen aus. Statistischen Grundannahmen zufolge wird sich diese Zahl in den nächsten 20 Jahren mehr als verdoppeln.

Die Bundesregierung hat entsprechend Pflegegeld und Pflegesachleistungen seit dem 1. Januar 2013 für demenziell erkrankte Menschen, die häuslich versorgt werden erhöht. Dies ist ein weiterer Anreiz für die häusliche Pflege.

In der sog. Pflegestufe 0 erhalten sie neben den ihnen für zusätzliche Betreuungsleistungen heute schon zustehenden 100 bzw. 200 Euro, erstmals Pflegegeld oder Pflegesachleistungen. In den Pflegestufen I und II wird der bisherige Betrag aufgestockt:

Menschen ohne Pflegestufe (sog. Pflegestufe 0) erhalten monatlich ein Pflegegeld von 120 Euro oder Pflegesachleistungen bis zu 225 Euro.

Pflegebedürftige in Pflegestufe I erhalten ein um 70 Euro erhöhtes Pflegegeld von 305 Euro und um 215 Euro erhöhte Pflegesachleistungen bis zu 665 Euro.

Pflegebedürftige in Pflegestufe II erhalten ein um 85 Euro erhöhtes Pflegegeld von 525 Euro und um 150 Euro erhöhte Pflegesachleistungen bis zu 1 250 Euro.

Dies stellt eine effektive Entlastung für die betroffenen Familien dar. Es ist davon auszugehen dass bereits kurzfristig weitere Anreize für die häusliche Demenzpflege geschaffen werden, um die sich aufblähenden Pflegekosten einzudämmen.

Betreuung für Demenzkranke

Die Pflege Demenzkranker kann auf verschiedene Weise erfolgen.

Menschen mit Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz können im frühen und mittleren Stadium der Krankheit grundsätzlich noch in den eigenen vier Wänden leben. Damit dies optimal gelingt, sollten sich die Betroffenen schon früh darüber informieren, welche Hilfen die Gesellschaft ihnen bietet. Es gilt zu entscheiden, an welchem Ort ein Mensch mit fortschreitender Demenz am besten aufgehoben ist: bei der Familie, im Pflegeheim oder in einer Wohngemeinschaft für Demenzkranke?

Die Entscheidung liegt bei der oder dem Erkrankten und den Angehörigen und hängt naturgemäß von den sich real bietenden Möglichkeiten ab. In vielen Fällen entscheidet sich die Frage durch die finanziellen Möglichkeiten. Hier bietet die Demenzkrankenpflege durch osteuropäische Betreuer(innen) wie wir sie anbieten eine finanziell sehr attraktive und professionelle Lösung.

Online Angebot über die Betreuung eines Demenzkranken

Sie planen die Einrichtung einer häusliche Altenpflege für sich oder die Betreuung eines an Demenz erkrankten Angehörigen? Mehr zu den Möglichkeiten der häuslichen Demenzbetreuung, Informationen über polnische Haushaltshilfen oder generell zu osteuropäischen PflegerInnen?

Nachfolgend die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme oder wählen Sie die 069-678 305 880:

Alle Informationen ohne Gewähr.

Eine Information von Pflegewunder - Ihr Spezialist für die häusliche 24 Stunden Demenzbetreuung